Credit: @inavati_official

Wir alle kennen, lieben und wollen ihn – den Wollmantel. Ob bei Wind, Nieselregen, Kälte oder auch Wärme: Der natürliche Stoff Wolle ist widerstandfähig, atmungsaktiv und reguliert die Temperatur. Ein Wollmantel ist deshalb gerade in der Übergangssaison wie Herbst ein perfekter Begleiter für den Alltag. Wollmäntel in guter Qualität sind jedoch oftmals kostspielig. Wir zeigen dir,  worauf du bei dem Kauf achten solltest und welche Mantelform deinem Figurtyp perfekt schmeichelt. So vermeidest du garantiert eine Fehlinvestition!

Das Qualitätsmaterial Wolle

Der Wunderstoff Wolle kann vielseitig verarbeitet und mit anderen Fasern kombiniert werden, sodass er oftmals als Ausgangsstoff für warme Herbst- und Wintermäntel dient. Zudem ist er leicht zu färben und kann entsprechend zu vielfältigen Designs verarbeitet werden. Ein weiteres Plus: Wolle ist nachhaltig und leicht recycelbar – damit übertrifft übertrifft sie jegliche Kunstfasern. Ein Wollmantel steht auf deiner Shoppingliste? Dann solltest du folgende Kaufkriterien unbedingt beachten: Die Qualität der Wolle und die Zusammensetzung des Materials. Je höher der Wollanteil, umso besser wärmt der Mantel. Je weicher die Wolle, umso empfindlicher ist der Mantel. Achte also bei deinem Kauf vor allem darauf, dass der Mantel zu 100 Prozent aus Wolle besteht, beziehungsweise nur wenig andere Materialien verwendet wurden. Pflegeleicht? Leichte Flecken kannst du einfach abtupfen, ansonsten gehören Wollmäntel aber in die Reinigung!

Welcher Wollmantel passt zu mir?

Typ Sanduhr

Dein Brust- und Hüftumfang sind ähnlich und du besitzt eine schmale Wespentaille? Glückwunsch! Denn dann gehörst du zu dem begehrten Figurtyp Sanduhr oder auch X-Typ! Unser Tipp: Oft ist weniger mehr und es genügt, wenn du deine femininen Kurven nachzeichnest. Wähle hierzu einen klassisch geschnittenen Wollmantel mit Gürtel, der deine schmale Taille betont. Vermeide vor allem formlose oder sehr weite Mäntel, da diese dich eher unförmig oder kräftiger aussehen lassen.

Typ Birne

Der Figurtyp Birne oder auch A-Typ zeichnet sich durch eine kurvige Hüfte und einen schmalen Oberkörper mit einer schmalen Taille aus. Dieser Figurtyp gehört zu den häufigsten weltweit und wirkt besonders weiblich. Da der Schwerpunkt des Körpers im unteren Teil liegt, empfehlen wir einen langen Mantel mit schmalen Schultern zu wählen. Dieser schmeichelt deinem schmalen Oberkörper und kaschiert eine breite Hüfte.

Typ Dreieck

Bei dem Figurtyp Dreieck, oder auch V-Typ, liegt im Gegensatz zu der Birnenfigur der Schwerpunkt des Körpers auf der oberen Körperhälfte. Auch sie gehört zu einer der häufigsten Körperformen von Frauen. Um dem zumeist ausgeprägten Dekolleté Platz zu schaffen, wähle am besten einen Wollmantel mit einem V-Ausschnitt. Aber Vorsicht: Achte auf einen insgesamt schmalen Schnitt – sonst können deine Proportionen schnell klobig und unausgeglichen wirken.

Typ Rechteck

Sind deine Kurven nicht so stark ausgeprägt, Hüfte, Taille und Schultern etwa gleich breit, kann deine Körperform dem Figurtyp Rechteck zugeordnet werden. Die Formgebung wird auch häufig als Linealform bezeichnet und ist insgesamt eher schlank und elegant oder sportlich. Der perfekte Wollmantel für dich? Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Betone deine Weiblichkeit mit einem femininen Look wie etwa mit einem Mantel mit Gürtel oder Schößchen (siehe Figurtyp Sanduhr) oder wähle für den sportlichen Look einen gerade geschnittenen, langen Wollmantel.

 

Weitere Wollmäntel findest du hier!

 

Weitere Top-Stories

Was gibt es Neues?