Shoppe Mode der neuen Designer-Generation.

Gerade Kleider kaschieren und schmeicheln der Figur

H-Linie-Kleider kommen, wie der Name schon verrät, mit einer geraden Schnittform daher. Diese kann enganliegend sein, ist aber in der Regel etwas lockerer gehalten. Die saubere, klare Linie schmeichelt der Figur, umspielt die Kurven und schenkt eine feminine Silhouette. Und zwar ohne dabei aufzutragen. Das ist das Geheimnis der geraden Kleider. Sie kaschieren eventuelle Problemzonen an Bauch und Po. Wichtig ist hierbei, auf eine bestimmte Schnittlänge zu achten. Reicht der Kleidersaum unter die Knie, kann das modische Ensemble schnell unförmig wirken. Wer mit den geraden Kleidern das ein oder andere Kilo wegschummeln möchte, wählt eine Mini- oder Midi-Länge. Dadurch betont der gerade Schnitt lange Beine. Besondere Ausschnitt-Lösungen oder Stil-Details im Oberteil können außerdem den Fokus auf diese Partien lenken. Off-Shoulder-Cuts heben die Schulterpartie hervor, während spitzenbesetzte Ärmel die Aufmerksamkeit auf die Arme lenken.

H-Linie-Kleider: Sportlich-lässige Formen für Sommer und Winter

Die geraden Kleider sind eine gute Wahl für Sommer und Winter. Ihre besondere Wandelbarkeit macht sie fit für jede Jahreszeit. An heißen Tagen sorgen Hemdblusen-Kleider und Shirtkleider für einen sportlich-lässigen Alltags-Look, während gerade geschnittene Strickkleider die richtigen Kandidaten für den Winter sind.

  • Hemdblusen-Kleider: Diese Modelle können sportlich aber auch elegant wirken. Die mittige Knopfleiste hat einen besonders vorteilhaften Effekt. Diese streckt die Figur, sodass der Körper automatisch länger wirkt.
  • Strickkleider: In der kalten Jahreszeit werden Strickkleider in gerader Schnittform zum Wohlfühl-Basic. Mit Strumpfhose und markanten Boots wird daraus ein lässiges Everyday-Outfit. Ein mittiges Strickmuster im Norweger-Stil hat übrigens den gleichen Effekt wie die durchgehende Knopfleiste.
  • Shirtkleider: Wie ein XXL-Shirt kommen diese geraden Kleider mit kurzen Ärmeln daher und wirken sehr sportlich. Sie können im Sommer mit Ballerinas, Sneakern oder Riemchensandalen lässig kombiniert werden. Mit einem dezenten Gürtel auf Hüfthöhe kann die Silhouette bei Bedarf definiert werden.

Gerade Kleider für elegante Trageanlässe

Dass H-Linie-Kleider ihre Trägerin nicht nur sportlich und lässig durch den Alltag begleiten, beweisen die speziell für elegante Trageanlässe kreierten Modelle. Labels wie Atella, VZOOR oder Flawdress zeigen bei SHOWROOM, wie das aussehen kann:

  • Layer-Look: Gerade Kleider im Lagen-Stil zeigen sich mit einem Kleid im kurzen Schnitt und einer darüberliegenden Schicht aus zartem Chiffon oder Tüll im Maxi-Design. Seitliche Schlitze sorgen für das gewisse Etwas beim abendlichen Event. Sie sind die richtige Wahl für sehr warme Sommernächte.
  • Rollkragen: Wer sich für eine gerade Schnittform mit einem besonders klassischen Akzent entscheidet, der setzt auf H-Linie-Kleider mit Rollkragen. Die altbewährte Kragen-Lösung verleiht dem Kleid eine edle Optik, die sich beispielsweise durch schlichte Pumps ergänzen lässt. Ein zeitlos schöner Look für die nächste Firmenfeier.
  • Schlicht: Rundhals-Ausschnitt, cleane Front und ein figurumspielender Schnitt – das sind die drei Komponenten, die ein klassisches gerades Kleid ausmachen. Diese Modelle sind vielseitig tragbar, eignen sich sehr gut für Hochzeiten oder wichtige Termine, wie Vorstellungsgespräche oder einen Restaurantbesuch.

H-Linie-Kleider von jungen Designern auf SHOWROOM.DE online shoppen

Noch auf der Suche nach einem Lieblingsstück, das der Figur schmeichelt für verschiedenste Anlässe? Bei SHOWROOM hat die Suche ein Ende. Hier warten unsere Independent-Fashion-Designer, wie DANIELA SALAZAR oder TIEDEKEN, bereits mit geraden Kleidern für verschiedene Figurtypen. Wirf einen Blick in die Kategorie der H-Linie-Kleider und finde einen neuen Star für den Sommer oder einen warmen Begleiter für den Winter.