↗ TÄGLICH NEUE DESIGNER
↗ 100% MODE DIREKT AUS DEM ATELIER
↗ KOSTENLOSER UMTAUSCH

Wolle: Das Material, aus dem Mantelträume sind

Mäntel aus Wolle zeichnen sich durch besonders hohen Tragekomfort aus. Wolle ist ein Naturmaterial, das bereits seit Jahrtausenden eine wichtige Rolle für die Herstellung von Kleidung spielt. Aus dem Haarkleid von Schafen entsteht in mehreren Arbeitsschritten ein spinnbares Garn, aus dem am Webrahmen ein dichtes Gewebestück wird. Auch zum Stricken wird Wolle seit langem verwendet, doch für die Herstellung von größeren Kleidungsstücken wie Mänteln kommen in der Regel gewebte Wollstoffe zum Einsatz. Da Wolle temperaturausgleichende Eigenschaften mit sich bringt, kommt Kleidung aus diesem Material vor allem in der Übergangs- und Winterzeit zum Einsatz. Den winterlichen Mantel-Look runden Accessoires wie Handschuhe, Schals und Mützen perfekt ab.

Stylische Damen-Wollmäntel in facettenreichem Design

Ob kurzer A-Linien-Mantel im Stil der 60er Jahre, klassischer Einreiher mit Reverskragen oder Military-Mantel mit Armee-Anleihen wie Schulterklappen und Metallknöpfen: Wollmäntel gibt es in vielen verschiedenen Designs, passend zu unterschiedlichen Looks. Auch die Farbpalette reicht bei Mänteln aus Wolle von dezent bis extravagant. Modelle in klassischen Farbtönen wie Creme, Beige, Grau, dunklem Blau, Anthrazit oder Schwarz erweisen sich als echte Allrounder, die zu nahezu jedem Outfit passen, während Mäntel in auffälligen Farben – etwa Magenta, Senfgelb, Mintgrün oder Royalblau – schlichte Looks auf dem Style-Barometer ganz weit nach oben katapultieren.

Mehr noch als die Farbe beeinflusst die Schnittform eines Damen-Wollmantels seine Wirkung auf einen Look: Während figurnah geschnittene Wollmäntel eine besonders weibliche Silhouette zaubern, sind Mäntel in kastig-maskulinem Schnitt ideal für androgyn anmutende Looks. Sie sorgen für einen gekonnten Stilbruch zu zarten Materialien und femininen Outfits, etwa fließenden Kleidern oder eleganten Kombinationen aus Bluse und Rock oder schmaler Hose. Für den Businessbereich sind zeitlos-klassische Mäntel ideal, da sie sich optisch nicht zu sehr in den Vordergrund drängen und in dezenten Farben und schlichter Schnittführung zu vielen Outfits passen. Allrounder wie der Trenchcoat oder ein schmaler Blazermantel sind auch in Wollqualität eine echte Bereicherung für die weibliche Garderobe. Brit-Chic-Akzente setzen Wollmäntel mit Karomuster. Pastellfarbene Mäntel aus Wolle sorgen für feminine Leichtigkeit und spezielle Mantelschnitte, etwa Eggshape-Formen oder asymmetrisch geschnittene Mäntel fallen noch mehr auf. Dank ihrer hochwertigen Verarbeitung sind Wollmäntel – einmal gekauft – ein Begleiter für weit mehr als eine Saison!

Warum Wolle ein echter Material-Jackpot ist

Designer-Wollmäntel für Damen sehen nicht nur stylisch aus, sie wissen auch mit Funktionalität zu überzeugen, denn Wolle bringt als Material viele Vorteile mit sich:

  • Das Naturmaterial ist im Gegensatz zu vielen Kunstfasern atmungsaktiv und sorgt dafür, dass Feuchtigkeit vom Körper weg transportiert wird. Nach einem Sprint zum Bus oder während des Einkaufs nach Feierabend ist man in einem Wollmantel daher wesentlich besser gekleidet als in einer Jacke aus Polyester, die einen buchstäblich erst richtig ins Schwitzen kommen lässt.
  • Wolle wirkt zudem temperaturausgleichend, d.h. sie wärmt bei kalten Temperaturen und hält den Körper an warmen Tagen angenehm kühl. Aus diesem Grund lassen sich beispielsweise auch im Sommer sehr gut besonders dünne Wollpullover tragen.
  • Außerdem kann Wolle ein Vielfaches ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen und nach außen abgeben, ohne sich – wie etwa Baumwolle, die Feuchtigkeit aufsaugt wie ein Schwamm – nass und unangenehm anzufühlen.
  • Wollgewebe sind durch die natürlichen Eigenschaften der Wolle schmutzabweisend und reinigen sich sozusagen selbst. Die Wollfasern umgibt ein schützender Fettfilm, der ein tiefes Eindringen von Verschmutzungen verhindert. Wolle verschmutzt daher eher oberflächlich und kann nach Bedarf z.B. mit einem feuchten Tuch gut gereinigt werden.

Wird Wolle unsachgemäß gewaschen, kann das Material sogar Schaden nehmen! Die mechanische Reibung und die Wärme des Wassers beim Waschen lassen die Fasern verfilzen und greifen die Struktur des Wollgewebes. Der natürliche Lipidfilm, der die Wollfasern umgibt und sie vor Schmutz und Feuchtigkeit schützt, kann durch zu aggressive Waschmittel angegriffen werden. Wollmäntel sollten daher nach Möglichkeit nur selten – wenn überhaupt – gewaschen werden. Eine fachmännische Reinigung schont das Material und frischt das Gewebe auf, ohne es zu schädigen. Oft genügt es auch, einen Wollmantel nach dem Tragen auszulüften und Staub sanft auszuklopfen.